A1000 Turbokarten

ID #2899

CMI (Creative Microsystems Inc): PAMC-1000

Anschluss: CPU Sockel

pamc1000-jumpers.jpg

 

 

Prozessor: 68000@14Mhz umschaltbar zu 7Mhz
FPU: Optionale 68881 (ein separater Quarz wird benötigt)
MMU: Keine
Max Ram: Keine
Ram Typ: Das Hinzufügen von RAM wird nicht unterstützt.

Ein Beschleuniger für den A1000, welcher in den CPU SOckel gesteckt wird. Die PAMC-1000 beinhaltet einen Kickstart Sockel, um das ROM auf dem Beschleuniger zu plazieren. Dies erlaubt dem A1000 ohne Kickstart Diskette zu booten, dies führt zum Freigeben von 256kb an Speicher, welcher normalerweise für das Kickstart reserviert war, um als FastRAM mit dem mitgelieferten AddMem Utility verwendet zu werden. Wenn man jedoch ein ROM auf dem Beschleuniger installiert, muss man einige Änderungen durchführen. Man muss die ursprünglichen "Boot ROMs" auf dem A1000 Board entfernen. Man muss den PAL Chip (PAL 16L8A-2CN) von dem A1000 Daughterboard ablöten und durch eine neuere Version ersetzen, die mit dem Beschleuniger mitgeliefert wurde. Dieser Chip wurde auch mit einem Sockel geliefert, welcher dann auf das Motherboard gelötet werden sollte und auf dem der Chip zu plazieren war. Der neue PAL ist abwärtskompatibel mit dem alten, dass man auf Wunsch zur ursprünglichen Konfiguration wechseln kann. Zuletzt muss ein Jumper Block auf die Lötplatten neben dem Widerstand R9 gelötet werden. Man kann die Kickstart ROMs nicht benutzen, wenn diese Modifikationen nicht durchgeführt sind. Die Karte kann auf 14Mhz oder 7Mhz mittels der mitgelieferten Software eingestellt werden (PA), wobei das Heruntertakten auf 7Mhz dazu gedacht ist die Kompatibilität zu älterer Software zu verbessern. Ein Ersatz für die Workbench 1.3 Math Libraries (falls man WB 1.3 benutzt) wird mitgeliefert, um den Vorteil einer FPU zu nutzen, wenn eine installiert ist.

Jumper

J1: Fast ROM

Wenn die beiden Jumper verbunden sind, läuft der Beschleuniger im "Fast ROM" Modus, wobei der Zugriff auf das Kickstart ROM mit einer reduzierten ANzahl an Wait-States erfolgt, wenn der Prozessor mit 14Mhz läuft.

J2: Forced 14 Jumper

Normalerweise wird das PA Programm zum Wechsel zu 14MHz benutzt. Dies kann mit einem Projekt Icon erledigt werden, oder in der Startup-Sequence. Allerdings führen einige selbst bootbare Spiele keine Startup-Sequence aus und manche User wünschen immer mit 14MHz at all times. The jumper has 2 potitions, but pin 1 is not zu arbeiten. Wenn man auf den Jumper 2mit dem 2er Identifier vor sich guckt, müssen die rechten und mittlere Pins gejumpert werden, um den Prozessor per Software zwischen 7 und 14MHz umzuschalten. Wenn die linken und mittleren Pins gejumpert sind, wird der Prozessor immer zu 14Mhz gezwungen.

 

 

Contributions to this page by:
Michael Mellendorf, Ron Mascaro

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2009-02-19 13:15
Revision: 1.1

Sprache ändern
 

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 0 von 5 (0 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Es ist möglich, diesen Artikel zu kommentieren